Dienstag, 11. März 2014

1. Tierpark Besuch

Meine Lieben Leser,

mit 2 Tagen Verspätung nun endlich der Tierparkpost.


Es tut mir leid aber wir haben so wenig Zeit im Moment. Die Umstellung fällt uns noch recht schwer und meistens schlaf ich abends gleich auf der Couch ein. Deswegen schreib ich jetzt, während der Lieblingsmann dem Lieblingsmenschlein die Flasche gibt!
Es geht uns aber gut und wir kriegen die 12 Stunden allein gut organisiert. Die Ordnung lässt manchmal etwas zu wünschen übrig aber dafür ist das Lieblingsmenschlein gut drauf und genießt die viele Zeit mit Mama in vollen Zügen.

Jetzt aber zum 1. Tierparkbesuch. Mit 20 Monaten vielleicht etwas später als andere aber dafür hat er schon alles richtig aufgenommen und konnte wie wild rumflitzen. Das wäre letztes Jahr noch nicht gegangen!

Wie immer bei solchen Ausflügen erzähle ich Euch den Tag in Bildern...

Die Eisbären wurden bestaunt und das Lieblingsmenschlein brummte fleißig...



Der Uhu guckte uns ziemlich böse an...


 Die Zwiebelmama wollte am Liebsten eins von den Schlappohrschweinchen mitnehmen...


Wir haben das schwarze Schaf gefunden...


...und ganz mutig gestreichelt!


 Die putzigen Degus wären auch fast in meiner Handtasche gelandet...




Kleine, hübsche Vögel wurden fotografiert und mir tat das Herz ganz weh, sie so eingesperrt zu sehen!


Die Enten wurden beobachtet...


 ...die Pfauen gejagt...


 Elchstatuen wurden an den Ohren gezogen...


 Noch mehr Tiere die Mama beinahe hätte mitgehen lassen...


Im Streichelzoo war das Lieblingsmenschlein mutiger als Mama *hust*
Die sahen aber auch gefährlich aus mit den gedrehten Hörnern!



Riesenpferde wurden bestaunt...


 ...und Miniponys gestreichelt!


Die Esel waren auch echt niedlich...



 Die kleinen Mungos aber noch mehr...


 Die Löwen waren gechillt...


 ...die Tiger umso aggresiver!


Die Zebras machten richtig Bambule



 ...was das Lieblingsmenschlein hellauf begeisterte!


 Den Vogel fand Mama besonders schön...


 ...den dagegen besonders komisch!


...das waren erstmal alle Tieraufnahmen. Natürlich haben wir noch viel mehr Fotos gemacht aber ihr wart ja sicher alle schon mal im Tierpark!  

Jetzt kommen noch ein paar Landschaftsaufnahmen, ja ich weiß, laaaaangweilig, aber ich kann an keiner Blume, an keinem Sonnenuntergang vorbeigehen, also probiert es zu genießen. 

So wie ich...












Das war unser 1. Tierparkbesuch in Bildern.

Ich fand es wunderschön meinem Sohn die ganzen Tiere zu zeigen!
Habe jedes Strahlen, jedes quietschige, aufgeregte "Da" genossen!
Es war so schön mit anzusehen, wie er wieder ein Stück mehr der großen Welt entdeckt...
...auf seine ganz eigene, faszinierende Art!
Allerdings muss ich sagen, als Kind war ich selber auch viel faszinierter. 
Klar ich bin immer noch überrascht wie groß so ein Elefant ist und wie weit ein Löwe sein Maul aufreißen kann aber ich denke auch viel mehr darüber nach, wie artungerecht die Tiere gehalten werden.
Ich werde traurig, wenn ich sehe, wie die Nashörner auf ihren paar Quadratmetern dahin vegetieren.
Mir wird das Herz ganz schwer, wenn ich vor den kleinen Vogelkäfigen stehe und hilflos mit ansehen muss wie sie immer wieder gegen das Gitter stoßen!
Ich fühle richtig mit ihnen und hab dann ein ganz starkes Gefühl von Enge!
Am Liebsten würde ich die Käfige aufreißen und sagen:
"Fliegt! Spannt Eure Flügel ganz weit auf, spürt den Wind unter Euren Federn und fliegt! Dafür seid ihr gemacht! Genießt die Freiheit und fliegt, immer weiter...!"
Aber das geht natürlich nicht und so halte ich mich abseits auf, während meine beiden liebsten Menschen die Vögel angucken!

Der Tag war aber trotz der sensiblen Mama wunderschön und wir haben die vielen Stunden zu dritt sehr genossen!

Liebe Grüße,
Euer Zwiebelmädchen